Brünigpass mit Umwegen

Auf dem Rad von Meiringen nach Giswil via Hasliberg

Kategorien: Velofahren, Mittelland, Zentralschweiz, Berge

Man sollte die Bergfahrt von Meiringen über die Hauptstrasse auf den Brünigpass meiden, da die Fahrzeugdichte relativ hoch ist. Aber auf der bernischen Seite existiert mit einem Umweg von Meiringen Richtung Sustenpass und einem Abzweiger nach "Engstlen" eine wunderbare Möglichkeit, mit dem Fahrrad einige zusätzliche Höhenmeter in der nahezu unberührten Natur zu absolvieren. Der Weg führt zwar bis auf 1391 Meter Höhe (gegenüber 1002 m am Brünigpass), doch lohnt alleine der Ausblick auf das Haslital und den Brienzersee den Umweg. Über Hasliberg gelangt man wieder zur Brünigpassstrasse zurück. Wer bergab fährt, kommt über die Hauptstrasse schnell und sicher nach Giswil, da man - bis auf den Abschnitt am Lungernsee - die Geschwindkeit der Automobile mühelos erreicht und die Strasse relativ breit ist. Es existiert zwar ein reiner Fahrradweg, der aber teilweise auf Schotterpisten verläuft und relativ steil ist. Für die umgekehrte Fahrt von Giswil nach Meiringen bietet sich dieser Weg aber problemlos an. Von Meiringen nach Giswil sollte man etwa 3.5 h einplanen.

Auf einer Anhöhe an der Sustenstrasse sieht man die natürliche Talsperre, durch die sich die Aare in einer Schlucht gefressen hat und die man von Meiringen aus mit dem Velo in wenigen Minuten überwinden kann. Die Region um Innertkirchen steht auch für Stromerzeugung: so führen etliche Starkstromleitungen von Pumpspeicherkraftwerken am Grimselpass und der Umgebung nach Innertkirchen.

Haslital

Die Sustenstrasse führt zu grossen Teilen neben Wiesen und Wald entlang:

Sustenstrasse

Nach dem Abzweiger nach Engstlenalp legt der Weg zuerst ein paar Kilometer im Wald zurück, bis man diese Aussicht auf das Gadmental geniessen kann:

Gadmental

Hier oben trifft man auf romantische Bauernhäuser...

Bergbauernhof

...und auf stolze Kühe, die auf den saftigen Alpwiesen weiden:

Alpkühe

Der Aufstieg lohnt sich, da man von weit oben ein wunderschönes Panorama geniessen kann:

Bergpanorama

Das Gental wäre wieder flach, doch beim Fotostandpunkt dieses Bildes in der Nähe der Bergwirtschaft Wagenkehr zweigt schon die Strasse Richtung Hasliberg ab, die einige Steigungen beinhaltet.

Bergrestaurant Wagenkehr

Die nun einsame Strasse bietet aber zwischendurch einige Abfahrten:

Richtung Hasliberg

Kurz vor dem höchsten Punkt bei Winterlicken:

Winterlicken

Und nachher geniesst man das Panorama mit dem Brienzersee:

Brienzersee

Hasliberg-Reuti ist zu Beginn noch landwirtschaftlich geprägt, aber erste Skilifte folgen gleich im Anschluss:

Hasliberg-Reuti

Durch die eingemeindeten Dörfer von Hasliberg führt eine gut ausgebaute Hauptstrasse Richtung Brünigpass, den man relativ schnell überqueren kann.

Brünigpass

Der Hauptstrasse folgend - da man dann einfach rollen lassen kann - bietet sich ein Fotohalt bei der ausgeschilderten Sehenswürdigkeit an. Hier geniesst man einen atemberaubenden Blick auf den Lungernsee:

Lungern

Der Lungersee im Gegenlicht...

Lungernsee

Nach Giswil fährt man dann im rasenden Tempo und eher im Talgrund weiter. Wer das Panorama mit dem Sarnersee geniessen will, sollte also die Panoramastrasse Richtung Sörenberg befahren.


Größere Kartenansicht